Wettbewerb "Die Gute Form - Schreiner gestalten ihr Gesellenstück"

Der Wettbewerb "Die Gute Form - Schreiner gestalten ihr Gesellenstück" wird parallel zur Gesellenprüfung aber unabhängig davon innungsintern durchgeführt.
Der Wettbewerb weist auf die gegenwärtige und zukünftige Bedeutung der Formgebung im Schreinerhandwerk bei den angehenden Gesellen und verantwortlichen Ausbildern hin. Der Wettbewerb ist eine wichtige Maßnahme der Öffentlichkeitsarbeit. Er regt die Phantasie und Gestaltungskraft an und soll die Herstellung gut gestalteter Gesellenstücke fördern.

Bewertungskriterien für den Wettbewerb "Die Gute Form":

Die Bewertung der Wettbewerbsarbeiten erfolgt durch eine unabhängige Jury nach folgenden Gesichtspunkten:

1. Idee
2. Formgebung
3. Funktionalität
4. angemessener Zeitaufwand
5. technische und handwerkliche Ausführung im Bezug auf die gestalterischen Auswirkungen

Sieger Wettbewerb "Die Gute Form" 2019


    1. Preis:           Adrian Gast 
                                   Ausbildungsbetrieb: Fa. Paul Vogl, Wilting

    2. Preis:           Fabian Lanzinger                           Ausbildungsbetrieb: Fa. Stefan Juglreiter, Roding

    3. Preis:           Luca Killermann                            Ausbildungsbetrieb: Fa. Georg Schmid, Grubhof

    Belobigung:    Balint Balga                                    Ausbildungsbetrieb: Fa. Helmut Feldbauer, Zandt

    Belobigung:    Josef Bauer                                    Ausbildungsbetrieb: Fa. Stefan Juglreiter, Roding

    Belobigung:    Anna Brandl                                   Ausbildungsbetrieb: Fa. Max Aschenbrenner, Watzlhof

    Belobigung:    Marius Fleck                                  Ausbildungsbetrieb: Fa. Herbert Ruhland, Pemfling

    Belobigung:    Andreas Rauscher                        Ausbildungsbetrieb: Fa. Teredo GmbH, Waffenbrunn

Sieger Wettbewerb "Die Gute Form" 2018

 

   1. Preis:        Jose Maria Ocana Diez de la Torre   Ausbildungsbetrieb: Fa. Schindler GmbH, Wiesing

   2. Preis:        Andreas Göttlinger                             Ausbildungsbetrieb: Fa. Maurer GmbH & Co. KG, Cham

   3. Preis:        Andreas Pfeffer                                  Ausbildungsbetrieb: Fa. Gleißner GmbH, Arrach

   Belobigung:  Johannes Kammermeier                  Ausbildungsbetrieb: Fa. Alois Wanninger, Eschlkam

   Belobigung:  Martin Plötz                                        Ausbildungsbetrieb: Fa. Rudolf Laubmeier, Geigant

 

 

Wettbewerbsjury 2019


von links:
Kreishandwerksmeister Georg Braun, Geschäftsführer Theo Pregler, Obermeister Martin Simmeth, Innungskulturwart Lothar Gruber sowie Ausbildungsleiter Peter Zimmermann

Wettbewerbsjury 2018


von links:
Kreishandwerksmeister Georg Braun, Innungskulturwart Lothar Gruber, Obermeister Martin Simmeth,
MdL Dr. Gerhard Hopp und Geschäftsführer Theo Pregler

 

 

Wettbewerbsjury 2017

von links:
1. Bürgermeisterin Karin Bucher, Innungskulturwart Lothar Gruber, Jim Gebhardt von der Fa. Gebhardt Holz-Zentrum sowie Geschäftsführer Theo Pregler und
Obermeister Martin Simmeth

Wettbewerbsjury 2016

von links:
FOL Jeffrey Decker, Geschäftsführer Theo Pregler, Kreishandwerksmeister Georg Braun,
Obermeister Max Schächtl sowie
Innungskulturwart Lothar Gruber

Wettbewerbsjury 2015


von links:
Geschäftsführer Theo Pregler, Obermeister Max Schächtl, Innungkulturwart Lothar Gruber,
BTZ-Leiter Josef Ramsauer sowie Kreishandwerksmeister Helmut Haberl